Select Page

Gestützt auf § 16 des Hun­dege­set­zes ist für jeden mehr als drei Monate alten, in Dot­tikon gehal­te­nen Hund, eine jährliche Hun­de­taxe von CHF 120.00 zu entricht­en. Die Hun­de­taxe wird den Hun­de­hal­terin­nen und Hun­de­hal­ter anfangs Mai 2022 in Rech­nung gestellt.

Anmel­dung

Alle Hunde im Alter ab 3 Monat­en sind meldepflichtig. Hun­de­hal­ter, welche
einen neuen Hund hal­ten, sind aufge­fordert, den Hund bei den Ein­wohn­er­di­en­sten Dot­tikon anzumelden. Dabei sind fol­gende Doku­mente einzureichen:

  •  Hun­deausweis (Kred­itkarten­for­mat, Aussteller: AMICUS) oder Heimtierpass
  •  Mass­nah­men bei ver­hal­tensauf­fäl­li­gen Hunden
  • Hal­te­berech­ti­gung für einen Hund mit erhöhtem Gefährdungspotential.

Befreiung von der Hundetaxe

Von der Hun­de­taxe befre­it sind Rettungs‑, Lawinen‑, Blindenführ‑, Behinderten‑, Schweiss- und Dien­sthunde mit entsprechen­dem Ausweis (gemäss § 22 der Hun­de­verord­nung). Die Hunde müssen aber den­noch reg­istri­ert wer­den. Hal­terin­nen und Hal­ter solch­er Hunde sind von der Bezahlung der Hun­de­taxe befre­it, melden dies jedoch den Ein­wohn­er­di­en­sten, unter Beilage ein­er Kopie des entsprechen­den Ausweises.

Abmel­dung Ihres Hundes

Sollte Ihr Hund ver­stor­ben sein oder hat ein Hal­ter­wech­sel stattge­fun­den, so melden Sie dies bitte eben­falls den Ein­wohn­er­di­en­sten Dot­tikon. So kann eine entsprechende Muta­tion im Hun­dereg­is­ter vorgenom­men wer­den und Ihnen wird nicht unnötig eine Rech­nung zugestellt.

Besten Dank für die entsprechen­den Mel­dun­gen bis spätestens 20. April 2022.

X
X