Select Page

Der Steuer­ab­schluss der Gemeinde Dot­tikon zeigt ein sehr erfreulich­es Bild. Gesamthaft liegen die Steuer­erträge bei gut CHF 9.4 Mil­lio­nen, was ein­er Zunahme gegenüber dem Bud­get von knapp CHF 1’500’000 (+ 18 %) entspricht. Gegenüber dem Vor­jahr sind die Erträge um CHF 387’000 höher aus­ge­fall­en. Bei den Einkom­mens- und Ver­mö­genss­teuern ent­standen Mehrerträge von CHF 656’000 gegenüber dem Bud­get. Während bei den pro­vi­sorischen Steuern des laufend­en Jahres die Bud­geter­wartung um CHF 414’000 übertrof­fen wor­den ist, kon­nten bei den Nachträ­gen aus den Vor­jahren eben­falls Mehrerträge von CHF 242’000 vere­in­nahmt werden.

Die Quel­len­s­teuerträge wur­den eben­falls um CHF 66’000 übertrof­fen. Wesentliche Mehrerträge war­fen die Aktien­s­teuern (+ CHF 544’000) ab. Die Durch­schnittserträge der ver­gan­genen Jahre wur­den bei den juris­tis­chen Per­so­n­en bei weit­em übertroffen.

Bei den Son­der­s­teuern führten ver­schiedene ein­ma­lige Umstände per Sal­do zu Mehrein­nah­men. Die genaue Bud­getierung der Son­der­s­teuern ist schwierig. Die Ein­nah­men bei den Nach­s­teuern und Bussen betra­gen CHF 24’000 und somit mehr als der dop­pelte Bud­getwert (CHF 10’000). Bei den Grund­stück­gewinns­teuern kon­nten CHF 193’000 (Bud­get CHF 150’000) in Rech­nung gestellt wer­den. Bei den Erb­schafts- und Schenkungss­teuern entsprach die Summe der aus­gestell­ten Rech­nun­gen knapp CHF 7’000 (Bud­get CHF 15’000).

Zugun­sten in Vor­jahren abgeschriebe­nen Steuern wur­den Ein­nah­men von CHF 30’000 ver­bucht. Das Bud­get sah Forderungsver­luste von CHF 120’000 vor. Somit resul­tieren Mehrein­nah­men von CHF 150’000.

Der Brut­to-Steuer­aus­stand ist auf 16.6 % (Vor­jahr 15 %) angestiegen (Kan­ton 13.8 %). Für nicht bezahlte Steuer­forderun­gen wur­den 797 Mah­nun­gen und 320 Betrei­bun­gen aus­gestellt. Gemäss kant. Vor­gaben sind diese Mah­nun­gen und Betrei­bun­gen gebührenpflichtig (Gebühren zwis­chen CHF 35 und CHF 100). Die daraus resul­tieren­den Gebührenein­nah­men betra­gen knapp CHF 31’000.

Trotz des guten Steuer­ab­schlusses 2021 beträgt der Norm­s­teuer­ertrag pro Ein­wohn­er nur CHF 2’374. Das Kan­ton­s­mit­tel von CHF 2’880 ist noch immer in weit­er Ferne.

In der Gesamt­be­tra­ch­tung ist in Dot­tikon noch nie ein besser­er Steuer­ab­schluss aus­gewiesen wor­den. Ob weit­er­hin mit ähn­lich guten Zahlen gerech­net wer­den kann, ist nur schw­er abzuschätzen.

Den prompten Steuerzahlern wird an dieser Stelle her­zlich gedankt.

 

Steuer­art Rech­nung 2021 Bud­get 2021 Abwe­ichung Rech­nung 2020
  in Fr. in %
Einkom­mens- u. Vermögenssteuern 7’400’917.00 6’745’000.00 655’917.00 9.72 7’250’802.35
Quel­len­s­teuern 516’122.30 450’000.00 66’122.30 14.69 399’263.45
Gewinn- u. Kap­i­talst. Jur. Personen 1’244’002.45 700’000.00 544’002.45 77.71 999’967.20
Nach­s­teuern u. Bussen 23’770.95 10’000.00 13’770.95 137.71 20’688.80
Grund­stück­gewinns­teuern 192’994.55 150’000.00 42’994.55 28.66 411’426.95
Erb­schafts- u. Schenkungssteuern 6’666.55 15’000.00 -8’333.45 -55.56 4’960.35
Hun­de­tax­en (net­to) 25’310.00 25’000.00 310.00 1.24 23’960.00
Forderungsver­luste (net­to) -29’562.50 120’000.00 -149’562.50 -124.64 58’835.50
Total 9’439’346.30 7’975’000.00 1’464’346.30 18.36 9’052’233.60

 

Abteilung Finanzen Dot­tikon, Leit­er Lorenz Küng

X
X